RayDyLyo:
Die Kunststoffalternative zum Aluminiumverschluss.
RayDyLyo:
Die Kunststoffalternative zum Aluminiumverschluss.
RayDyLyo:
Die Kunststoffalternative zum Aluminiumverschluss.

Verpackung: RayDyLyo Produkte

ARaymondlife ist Erfinderin von RayDyLyo, ihrem patentierten Verschlusssystem steriler Fläschchen.  

Bei RayDyLyo handelt es sich um ein im Entwicklungszentrum von ARaymondlife entwickeltes Kunststoff-Verschlusssystem, das eine Alternative zur Aluminium-Verschlusskappe bieten soll. 

Als Reaktion auf regulatorische Entwicklungen insbesondere auf dem Gebiet der aseptischen Befüllung (GMP Appendix 1), entfällt durch RayDyLyo das Crimpen bei Flüssigkeiten und gefriergetrockneten Formulierungen. Erhältlich sind Durchmesser von 13 und 20 mm für einen Einsatz in verschiedenen Konfigurationen. 

Es existieren zwei Versionen: CTO (Central Tear-Off(zentraler Abriss)) für injizierbare Produkte und TTO (Total Tear-Off (Totalabriss)), in Entwicklung, für Produkt-Rekonstitution und Mischen. 

Ein geniales und ergonomisches System

RayDyLyo eignet sich für die Gesundheitsindustrie sowie Biotechnologieunternehmen, die nach einzigartigen und praktischen Lösungen suchen. 

Bei RayDyLyo ist der Stopfen in der Kappe bereits vormontiert, was in der Produktion Zeit spart. 

Verglichen mit dem Verschluss durch manuelles Crimpen ist dieses System viel ergonomischer, da es den Verschluss des Fläschchens vereinfacht. Nur etwas Druck von oben.  Es ist weder Crimpen noch spezielles Werkzeug notwendig. Für den Endbenutzer bedeutet dies einfacheres Arbeiten und ein geringeres Beschädigungsrisiko für Handschuhe.

Mit der breiten Farbpalette für die Verschlusskappen mit 11 Standardfarben können Kunden ihre Produktlinien aufpeppen. Es können auch Exklusivfarben entwickelt werden.

Verbundene Dienste

Zusätzlich zur Herstellung des Sortiments RayDyLyo® bietet ARaymondlife eine Reihe von Dienstleistungen an: mehrere standardisierte Verpackungskomponenten in Säcken oder ineinander verschachtelt, die mit einer Gamma- oder Autoklav-Sterilisation vereinbar sind, individuelle Farbgestaltung der Kapsel sowie mögliche Markenprägung. Außerdem wird derzeit Zubehör für die Zubereitung und Mischung von Präparaten als Ergänzung des Sortiments RayDyLyo®entwickelt.

Die Produktion beschleunigen

Als Reaktion auf die Marktnachfrage hat ARaymondlife eine automatisierte Montagelinie eingerichtet, um die Produktionskapazität zu steigern. Die Montage mehrerer Komponenten ermöglicht: 

  • Automatisches Zusammenfügen der drei Komponenten des RayDyLyo, für die beiden Durchmesser 13 und 20 mm
  • Vormontage des Stopfens im RayDyLyo, 
  • 100%-ige Sichtprüfung des Stopper-Einsatzes

Aseptische Abfüll-Lösung

Manuell
ARaymondlife und Disposable Lab vereinten ihre Kompetenzen und bieten Biotechnologieunternehmen und Pharmalaboratorien eine globale Lösung zum aseptischen Abfüllen innovativer biologischer Produkte an. Die Lösung besteht aus einem aufblasbaren Einweg-Isolator der Firma Disposable Lab und Ready-to-use Packmitteln: depyrogenisierte Glasfläschchen (Pyrofree von Disposable Lab) kombiniert mit dem speziellen Verschluss für das Fläschchen RayDyLyo. Das System bildet die erste aseptische Abfüll-Produktreihe zum einmaligen Gebrauch in bedarfsgerechter Umgebung. 
Die Lösung eignet sich zum Abfüllen kleiner Chargen (bis zu 1.500 Fläschchen von 2 bis 50 ml) und bietet ein manuelles Abfüllen sowie vereinfachtes Verschließen in nur einem Schritt mit Hilfe des RayDyLyo Systems, bei dem der Stopper in der Kunststoffkapsel in einer Vorphase eingesetzt wird.
​Weitere Informationen: www.disposable-lab.com // Broschüre herunterladen

 

Automatisch
ARaymond, SCHOTT und Vanrx vereinten ihre Kompetenzen und bieten ein aseptisches Abfüllsystem mit einem voll robotisierten Isolator an. ARaymondlife bietet ihr Schließsystem RayDyLyo ineinander geschachtelt mit Durchmesser 20mm für Fläschchen von 6 bis 15 R und bald schon mit Durchmesser 13 mm für Fläschchen von 2 und 4R. Der Verschluss ist mit dem vom Primärverpackungs-Spezialisten Schott entwickelten ineinander gestapelten Fläschchen adaptiQ® hundertprozentig kompatibel. Diese Verschachtelung gestattet die Handhabung in einem vollautomatischen Isolator: Die Fläschchen werden abgefüllt und gleichzeitig dicht verschlossen, ohne aus dem Förderwagen herausgenommen werden zu müssen. Das in Vancouver etablierte Unternehmen Vanrx Pharmasystems entwickelte den Isolator SA25 Aseptic Filling Workcell zum aseptischen Abfüllen von injizierbaren Medikamenten. Diese RTU Lösung ist einmalig: Garantiert werden Sterilität und Wiederholbarkeit der Herstellungsbedingungen. Zusätzlich bietet das System mehr Flexibilität – schneller Medikamentenwechsel zwischen zwei Fertigungszyklen - und bringt eindeutig eine Zeitersparnis. Die Lösung gewährleistet ein steriles Abfüllen der Fläschchen ganz ohne menschlichen Eingriff. Schott und Vanrx sind Partner von ARaymondlife mit dem Ziel, gemeinsam innovative Lösungen zum sterilen Abfüllen auszuarbeiten. Download das datenblatt

Products focus
NEWS
RayDyLyo ARaymondlife
22. 02. 17

ARaymondlife präsentiert RayDyLyo zur Verwendung mit genesteten Fläschchen  [+]

Alle News ansehen